Grüner Haken für das St. Vinzenz-Haus

Elli Galla, Änne Rogalla und Ruth Podhofer (unten v.l.) vom Heimbeirat des St. Vinzenz-Hauses freuen sich mit Barbara Löhe (QM), Heim- und Pflegedienstleiterin Silke Capani und Tim Smizewski (v.l.) (Wohnbereichsleitung WB 2) über das Zertifikat

BIVA verleiht das Zertifikat für hohe Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit


Ende des Jahres 2016 wurde das St. Vinzenz-Haus erneut mit dem Grünen Haken ausgezeichnet. Mit diesem Zertifikat würdigt die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA) vor allem das Engagement des Teams der Pflege- und Betreuungseinrichtung für eine hohe Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner.

Nun gibt es etliche Zertifikate und Gütesiegel für Senioreneinrichtungen. Das Besondere am Grünen Haken ist jedoch, dass hier die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner im Fokus steht. Anhand von mehr als 100 Kriterien prüft ein Gutachter, inwieweit Respekt, Rücksichtnahme und die Achtung der Privatsphäre der betagten Menschen im Alltag beachtet werden.

Im St. Vinzenz-Haus sorgen Heimleiter Tim Smiezewski und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außerdem mit vielen Angeboten von Konzerten über Spielenachmittagen bis hin zu Tanzveranstaltungen  und ähnliches für ein ausgewogenes Freizeitprogramm und ein angenehmes Lebensumfeld, das sich positiv auf das geistige und körperliche Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren auswirkt. „Wir freuen uns über dieses Zertifikat ganz besonders“, so Tim Smiezewski. „Denn schließlich wird damit ja die Lebensqualität in unserem Hause bewertet.“ 

Um das St. Vinzenz-Haus kennenzulernen, besuchte ein Gutachter der BIVA in die Einrichtung. Einen ganzen Tag lang hat er sich mit den verschiedenen Situationen im Alltag der Seniorinnen und Senioren befasst. Er nahm am Mittagessen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern teil. Bei einem Rundgang durch das St. Vinzenz-Haus suchte er verschiedene Bewohner in ihren Zimmern auf. Zum Abschluss unterhielt er sich ausführlich mit den Mitgliedern des Bewohnerbeirates.

Insgesamt konnte er feststellen, dass das St. Vinzenz-Haus alle Voraussetzungen erfüllt, um das Zertifikat mit dem grünen Haken zu erhalten. Bis 2018 darf die Pflege- und Betreuungseinrichtung das Zertifikat nun führen.

Die BIVA dient den Nutzern der Datenbank als Orientierungshilfe bei der Suche nach einer Pflegeeinrichtung. Die genauen Ergebnisse der Begutachtung sind im Internet unter www.heimverzeichnis.de veröffentlicht. Für Angehörige, die einen Platz für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren suchen, kann diese Datenbank eine hilfreiche Informationsquelle darstellen.