Aktuelles und Veranstaltungen

Schlagerparty im St. Vinzenz-Haus

Bewohnerinnen und Bewohner feierten Sommerfest

Die Sonne strahlte mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und zahlreichen Besuchern – unter ihnen auch viele Ehrenamtliche - um die Wette. Unter sommerlich-festlich geschmückten Zelten und Pavillons  hatten sie Platz genommen und freuten sich auf einen schönen Nachmittag im Garten des St. Vinzenz-Hauses.  

Mit leckerer Erdbeertorte, Kaffee und Eis begann das kulinarische Feuerwerk des Festes, begleitet von einem fröhlichen Programm, mit einigen ganz besonderen Höhepunkten. Unter anderem stiegen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams auf die Bretter, die die Welt bedeuten und stellten mit einem musikalischen Bühnenstück ihr schauspielerisches Talent unter Beweis. Sie spielten und sangen, dass es eine Freude war! Dabei spielten sie Brautpaar und Hochzeitsgesellschaft, deren Braut und Bräutigam an einem seltsamen Handycap litten: ihnen gestellte Fragen im Rahmen der Trauung konnten sie leider nur musikalisch beantworten. Dafür waren Schlager von „Rote Lippen soll man küssen“ bis zu „Liebeskummer lohnt sich nicht…“ ganz besonders gut geeignet. Obwohl alle sicherlich ziemlich aufgeregt waren, machten sie ihre Sache außerordentlich gut. Kräftiger Applaus war der Lohn!

Anschließend zeigten die Damen der kfd Mariengruppe der Propstei St. Augustinus eine Hutmodenschau und nahmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die Zeit. Auch sie zauberten mit ihren Darbietungen ein Lächeln in so manches Gesicht. Die musikalische Begleitung hatte Udo Dickmann, der Sohn einer ehemaligen Bewohnerin, mit seinem Keyboard übernommen.

Bei Kartoffelsalat und Köstlichkeiten vom Grill klang das Fest aus. „Das Sommerfest ist jedes Jahr einer der Höhepunkte“, so Einrichtungsleiterin Silke Capani. „Mit ihrem Bühnenstück haben die Kolleginnen und Kollegen in diesem Jahr etwas ganz besonderes gewagt. Und wir freuen uns natürlich, dass unser Programm so gut angekommen ist. War es doch vor allem unser Ziel, unseren Seniorinnen und Senioren und allen Gästen einen schönen Nachmittag zu bereiten. Mein Dank gilt allen Akteuren und den Mitwirkenden in der Küche, hinter der Theke, in der Werkstatt und beim Aufbau!“

>>> noch mehr Bilder finden Sie hier:  ein Klick auf das Bild vergrößert es - mit den Pfeiltasten können Sie sich zwischen den Bildern hin- und herbewegen