Startseite

Krebs kennt kein Corona

Kliniken des MHG luden ein zur Telefonaktion mit Experten

„Krebs kennt kein Corona“ – unter diesem Titel hatten insgesamt vier Kliniken* des Marienhospitals Gelsenkirchen die Gelsenkirchener*innen zu einer Telefonaktion eingeladen.

Rund zwei Stunden standen die Klinikleiter und ihre Mitarbeiter*innen den Fragestellern umfänglich und persönlich Rede und Antwort – wobei es oftmals auch “nur“ um allgemeine Fragen rund um das Thema „Krankenhausalltag in Coronazeiten“ ging. Trotzdem bewerteten die beteiligten Chefärzte die Telefonaktion als guten Erfolg.

Prof. Dr. Andreas Raffel: „Gerade auch in Coronazeiten ist es wichtig, dass Patienten sich mit ihren Fragen an ärztliche Experten wenden können. Das Schlimmste, was ein kranker Patient machen kann, ist aus Furcht vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus im Bedarfsfall einen Arzt nicht zu konsultieren. Wir haben in unserer Telefonaktion nicht nur Fragen zur Volkskrankheit Krebs beantwortet, sondern auch klar machen können, dass Krankenhäuser auch in Coronazeiten bestmöglich auf die Untersuchung und Behandlung von Patienten eingestellt sind.“

*An der Telefonaktion des MHG waren beteiligt: Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie (Chefarzt Prof. Dr. Wilhelm Nolte) Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Endokrine Chirurgie, Thorax-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Chefarzt Prof. Dr. Andreas Raffel) Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin (Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Gerald Meckenstock) und Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Chefarzt Dr. Adil Senol Sandalcioglu)