Startseite

Wie die grauen Zellen fit bleiben

Eine Veranstaltung über Gedächtnistraining im Sankt Marien-Hospital Buer

26.7.2018 Das Team des Entlassungsmanagements im Sankt Marien-Hospital Buer lädt Patientinnen und Patienten und deren Angehörige zu Veranstaltungen rund um den Themenkomplex „Pflege, Versorgung und Betreuung im häuslichen Umfeld“ ein.

Am Mittwoch, 8. August 2018, 15:30 Uhr im Besprechungsraum B 4a im Sankt Marien-Hospital Buer (Mühlenstraße 5-9, 45894 Gelsenkirchen) geht es um unser Gedächtnis und was jeder selbst tun kann, um seine grauen Zellen fit zu halten. Referentin ist die Gesundheitspädagogin Irmgard Koba. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Interessenten gebeten, sich unter der Rufnummer 0209 364-424620 (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr) anzumelden.

 

Nach einer kurzen Erläuterung wird Irmgard Koba auf die unterschiedlichen Lerngewohnheiten eingehen und  Hilfsmittel und „Eselsbrücken“  zur Verbesserung der Lern- und Merkfähigkeit vorstellen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kleine Übungen, die Spaß machen und die jeder selbst in seinen Alltag integrieren kann, runden die Veranstaltung ab.

Was tun wir nicht alles, um unsere Muskeln fit zu halten?! Was ist aber  mit unserem Gehirn?  Wie Bizeps und Co. müssen auch die grauen Zellen lebenslang gefordert und trainiert werden, um fit zu bleiben. So ist das Erlernen einer neuen Sprache oder eines  Musikinstrumentes quasi ein Besuch im Fitness-Studio für den Kopf.

 

Für weitere Informationen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel. 0209 172-3157